Skip to main content

Racing Stiefel

In dem Ratger zum Thema Stiefel findest du alle wichtigen Informationen, hier wird besonders das Thema Racing Stiefel behandelt. Im Ratgeber werden alle verschiedenen Stiefel-Typen erläutert und deren Vor- und Nachteile aufgeführt. Falls du dich noch in deiner Entscheidungsfindung befindest würde ich dir empfehlen dir erst diesen Ratgeber durchzulesen.

Falls deine Entscheidung allerdings gefallen ist bist du hier genau richtig! Hier stelle ich dir einige Racing Stiefel vor und erläutere die Vor- und Nachteile.

 

Racing Stiefel

Alpinestars S-MX Plus Racing Stiefel

 

Die Vorteile

Fangen wir mit dem Gewicht der Stiefel an: Das Gewicht ist auf das Minimum optimiert. Da die Stiefel aus dem klassischem Motorsport kommen wird hier viel Entwicklung hineingesteckt und das erkennt man. Die meisten Stiefel wiegen sehr wenig und bieten dennoch sehr guten Schutz gegen einen Aufprall oder Rutschen auf dem Asphalt.

Zudem ist die Beweglichkeit äußerst positiv anzumerken. Die Schuhe fühlen sich nicht wie Fremdkörper an und man kann ohne Probleme kleine Spaziergänge damit unternehmen. Die Beweglichkeit wirkt sich zudem auf das Fahrgefühl aus. Das Gefühl auf den Pedalen ist viel besser als bei den Motocross Stiefeln, da man aus dem Gelenk schalten kann und nicht aus dem gesamten Bein. Die Beweglichkeit profitiert auch hier besonders aus der Verarbeitung mehrerer Materialien. Ein Schuh besteht aus Leder- und Kunststoffteilen. Diese Kombination ist ähnlich wie beim Motocross Stiefel und verbindet die einzelnen Vorteile perfekt.

Weiter ist der Schutz der Schienbeine anzumerken. Die Stiefel sind von der Höhe angepasst und bieten nicht nur den Füßen eine optimale Bewahrung von Verletzungen bei einem Sturz. Dieser Vorteil kommt aber nicht nur im Ernstfall zum Tragen. Auch beim Abrutschen auf den Pedalen kann es zu schmerzhaften Erfahrungen kommen. Jeder weiß wie empfindlich die vorderen Schienbeine sind. Trägt man dort keine Schutzkleidung kann schon ein kleiner Fehltritt schmerzhafte Folgen haben.

Oftmals besitzen die Racing Schuhe eine austauschbare Sohle an den Zehen oder auch der Ferse. Dies ist besonders bei rasanter Kurventechnik auf Dauer von Vorteil. Man muss nicht den gesamten Schuh austauschen sondern bloß die Sohle. Doch in dieses Rechenexempel sollte man nur klare Fakten einbringen. Wenn man wirklich am Limit fährt kann es sich lohnen. Der Standard-Fahrer wird jedoch wohl kaum profitieren. Die Mehrkosten der Schuhe mit austauschbarer Sohle liegen deutlich über den handelsüblichen Modellen.

Ferner bieten Mesheinsätze eine optimale Belüftung der Schuhe. Diese sind meist vorne seitlich und hinten an der Ferse eingearbeitet. Die Konstruktion der Stiefel verbindet damit Fahrkomfort mit trotzdem sichergestelltem Sicherheitsaspekt.

 

Die Nachteile

Es ist vielleicht etwas vermessen, aber ich spreche es dennoch an: Der Schutz mag gut sein, doch ich glaube nicht, dass er an den Schutz der Motocross Stiefel herankommt. Diese umfassen den Fuß, Knöchel und das Schienbein mit eindeutig mehr Material und bieten demensprechend mehr Schutz. Natürlich ist die Effizienz bei den Racing Stiefeln höher. Fast der gleiche Schutz wird mit deutlich weniger Material erreicht.  Dennoch ist auch hier die Entscheidung wieder geschmackssache.

 

Ich selbst fahre noch mit Motocross Stiefeln (Fox), doch ich bin mittlerweile den Racing Stiefel nicht mehr abgeneigt und werde diesen beim nächsten Kauf eine Chance geben. Am besten kann man dies bei einer Anprobe entscheiden.

 

Hier findest du einige Racing Stiefel:

123
Racing Stiefel XPD Stiefel - 1 SMX-6 Stiefel - 1
Modell FORMA Ice ProXPD StiefelSMX-6 Stiefel
Bewertung
Preis

237,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

209,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

195,00 € 229,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarDetailsZu Amazon*DetailsNicht Verfügbar